capital [ A ] architects

Sonntag, 1. April 2012

Auswahl Controller & Akkus

Ich habe mich auf einen Betrieb mit 100-144Volt entschieden, diesbezüglich stehen auch mehrere Controller zur Auswahl die eigentlich für Gabelstabler gedacht sind.
Die gängigsten Controller für AC-Motore mit 120Volt sind:
  • Zapi ACE-5 mit 750Amps (x 120Volt = 90KW peak) 
    stärkste Steurung in diesem Segment
  • Curtis 1238-7601 mit 650Amps (x120Volt =78KW peak) 
    Auslegung eigentlich nur 96Volt
  • pg drive Sigma 2 mit 600Amps (x120Volt = 72KW peak) 
    erhältlich ab Mitte 2012 auch mit 144Volt
Man sollte hierbei jedoch nicht vergessen, dass die Leistung im Vergleich zu einem Verbrennungsmotor grob x3 gerechnet werden kann.
D.h. 90KW EV (electric vehicle)  270KW ICE (internal combustion engine) = 367 PS!


Alle Controller verfügen über Bremsenergie-Rückgewinnung.
Das Curtis-Modell ist etwas gängiger und wird als fertige E-Box von der deutschen Firma E-Car-Tech und der italienischen EVE als powerAC eUnit vertrieben, inklusive Verkabelung, DC/DC-Wandler und Sicherungen - plug & play!


Die Curtis-Steuerung kommt allerdings mit nur 36 Zellen aus!
36 x 3,2V = 115,2Volt. Das bedeutet, es müssen Zellen mit möglichst hoher Leistungsdichte zum Einsatz kommen, um eine entsprechende Reichweite des Fahrzeuges zu ermöglichen.

Die im Verhältnis kompaktesten und leichtesten LiFePO4-Zellen sind derzeit die "kleinen Schwarzen" von Sinopoly mit 200Ah und einem Gewicht von 5,8KG/Stck.

 
Hier mal das hausinterne Test-Video von Sinopoly - sehr lustig ;-)
 

Kommentare:

  1. Hallo liebe TR6-Electric Freunde,

    den Curtis Controller gibt es bei der E-CAR-TECH GmbH in kürze auch in einer 144V Version. Also noch mehr Power mit der gewohnt überzeugenden und soliden Technologie, die eine individuelle Ansteuerung der Motoren zulässt und somit optimale Leistungswerte ermöglicht.
    Der Controller kann auch Plug an Play fertig , luft oder wassergekühlt, in einer E-CAR-BOX bezogen werden. Die Boxen sind fertig verkabelt und enthalten neben einem DC-DC Wandler alle notwendigen Schütze, Sicherungen und Klemmen und können so durch einen Fehler bei der Verkabelung nicht mehr beschädigt werden. Mit einem Stecker lassen sich die Verbindungen schnell und unkompliziert herstellen.Die E-Car-Box ist übrigens EMV getestet und zertifiziert. Eine sichere und saubere Lösung die überzeugt.
    Mehr Infos unter www.e-car-tech.de
    Martin Oberdörfer-Schmidt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja- auf DEN Controller wartet die ganze EV-Community schon die ganze Zeit!
      Gibts schon Lieferdatum, Leistungsangaben und Preis?!
      Ich wollte eigentlich nä. Woche die E-BOX mit dem 1238-7601 bestellen, ev. sollte ich doch noch zuwarten?

      Löschen